20 Jan

Aktionen & Positionen

50 Menschen protestieren in Potsdam gegen Defender 2020 
In Potsdam haben am 10.03.2020 50 Menschen gegen Defender 2020 protestiert. Sie versammelten sich vor einem Konzert der US-Armee und sangen dort Friedenslieder.
Protest gegen US-Konzert in Weißwasser 
In Weißwasser hat am Sonntag, den 08.03.2020 ein Konzert der US-Armee in der Eishalle stattgefunden. Eingeladen hatten die Sächsische Staatsregierung sowie die US-Streitkräfte um mit dem Konzert „für Transparenz“ zu sorgen. Zwar folgten viele Bürger*innen der Einladung, allerdings gab es vor den Toren der Halle Protest. Hier geht es zur Facebook-Seite der Mahnwache für Frieden Dresden, dort gibt es Fotos und einen Bericht.
Protest im Landkreis Rostock 
Im Rahmen der landesweiten Proteste gegen das NATO-Manöver „Defender 2020“ hat sich der Kreisverband DIE LINKE. Landkreis Rostock heute früh (06.03.2020) mit einer eigenen Aktion beteiligt. An der A20 bei Papendorf hielten sie ein Banner mit der Aufschrift „Kein Kriegsmanöver in Europa! Stoppt Defender 2020!“. Hierzu erklärt der Kreisvorsitzende Nico Burmeister:
„Dieses gigantische Kriegsmanöver ist eine sinnlose Provokation gegen Russland. 75 Jahre nach der Befreiung und dem Kriegsende stehen wieder deutsche Truppen vor der russischen Grenze. Das Säbelrasseln der NATO verschärft unnötig die Spannungen in der Region.“
Protest in Frankenberg 
Im Rahmen einer Informationsveranstaltung (07.03.2020) anlässlich der multinationalen Übung „Defender Europe 2020“ sind am Samstagabend rund 170 Gäste nach Frankenberg in den Stadtpark gekommen.
Die Veranstaltung ist jedoch nicht ohne Protest abgelaufen. Viele Bürger*innen stellten sich der Veranstaltung entgegen und forderten, Defender2020 zu stoppen!

Informations-Verteiler der Partei DIE LINKE eingerichtet

Die Partei DIE LINKE hat einen Aktionsverteiler aufgesetzt, bei dem sich Interessierte aus der Partei und darüber hinaus registrieren können und dann regelmäßig über Aktionen in ihrem Bundesland informiert werden und über neue Informationslagen oder Aktionsideen.

Spontan-Kundgebung in Frankenberg

In Frankenberg hat am 04.03.2020 eine spontane Kundgebung gegen Defender 2020 stattgefunden. Anlass war das Treffen des Sächsischen Ministerpräsidenten mit US-Militärs. Die Kundgebung ist im Video des MDR zu sehen.

26.02.2020
DGB: Nein zum NATO-Manöver – ja zu Frieden, Entspannungspolitik und Abrüstung
Der Geschäftsführende DGB-Bundesvorstand hat einen Aufruf gegen das „DEFENDER 2020“-Manöver der NATO in Europa beschlossen. Die NATO plant im April und Mai 2020 eines der größten Manöver von Landstreitkräften in Europa seit Ende des Kalten Krieges. „Statt dieser Konfrontation sind aus Sicht der Gewerkschaften Entspannungspolitik und kooperative Beziehungen mit Russland das Gebot der Stunde“, heißt es in dem Aufruf.

Linke protestiert in Seelow gegen Defender2020

Der Stadtverband der Linken hat in Seelow gegen Defender2020 demonstriert. Man sei grundsätzlich gegen diese Art von Manövern und dürfe nicht vergessen, dass Russland den Hauptteil der Befreiung getragen hat. Ein Manöver im 75. Jahr der Befreiung sei Friedensbestrebungen gegenüber kontraproduktiv. Zum Artikel.

Neugründetes Bündnis protestiert in Walsrode gegen Defender2020

In Walsrode protestierte am 23.2.2020 das neugründete Bündnis „Friedensaktion Lüneburger Heide“. Bei der kreativen Aktionen kamen Schilder, Transparente und Straßenkreide zum Einsatz. Zum Artikel.

Teil des Protestes war auch eine unangemeldete Kundgebung vor der Kaserne. Zum Bericht.

Proteste in Bremerhaven

Am 22.02.2020 haben in Bremerhaven über 200 Menschen gegen das Militärmanöver Defender2020 protestiert.  Anlass war das Anlegen eines US-Militärtransport-Schiffes. Ein breites Bündnis hatte zu den Protesten aufgerufen. Zum Artikel.

Demonstration vor dem Mannheimer Coleman-Materiallager 

Am 22.02 haben sich über 100 Menschen in Mannheim zusammengefunden um gegen Defender2020 zu demonstrieren. Die Demonstrant*innen forderten einen Stopp des US-Manövers und forderten das militärische Gelände zu zivilen Zwecken zu nutzen. Zum Artikel.

Zum Ende der Kundgebung in der Innenstadt machten sich 40 Teilnehmende auf um mit einem Fahrradkorso zum Coleman-Materiallager zu ziehen. Dort fand eine Abschlusskundgebung statt. Zum Artikel.

Zum Fahrradkoso ist ein Videobeitrag erstellt worden:

Greenpeace vs. Defender-Transportschiff

Am 20.02.2020 haben Greenpeace-Aktivist*innen im Hafenbecken von Bremerhaven gegen das Militärmanöver Defender2020 protestiert. Anlass war das Anlegen eines US-Militärtransport-Schiffes. Zum Artikel.

Protest auf dem Kremmer Marktplatz

Am 19.02.2020 hat auf dem Kremmer Marktplatz eine Demonstration gegen Defender2020 stattgefunden. Trotz Regenwetter hatten sich die Teilnehmenden für ihren Protest zusammengefunden. Am Abend folgte ein Vortrag zum Thema „Die NATO im kalten Krieg“. Zum Artikel.

Erste Norddeutsche Aktionsberatung in Hamburg

Am 15.02 fand im Hamburger Curio-Haus die 1. Norddeutsche Aktionsberatung zum Protest gegen Defender 2020 statt.

Demo in Erbenheim

01.02.2020: Demonstration und Kundgebung gegen Defender 2020 vor dem Haupteingang des Headquarter der US Army in Wiesbaden-Erbenheim am 1.2.2020 (Fotos: K. Peil)

150 Menschen demonstrieren in Cottbus gegen Defender2020

150 Menschen haben in Cottbus gegen das Militärmanöver Defender2020 protestiert. Zum Artikel.

***

31.01.2020: Aufruf „Bürger*innen beobachten DEF20“
(DIE LINKE/LAG Kommunalpolitik Brandenburg)

Für das US-Manöver Defender 2020 mit diversen NATO-Beimanövern werden die ersten Truppentransporte in Brandenburg erwartet. In diesem Zusammenhang sind nicht nur Anfragen an die Kommunalverwaltungen und Anträge zur Stärkung von Frieden und Abrüstung empfehlenswert, sondern auch das Sammeln von Informationen. Dazu brauchen wir Eure Unterstützung!

Bitte schreibt uns:
1. Wo und wann ihr Militärtransporte auf Straßen und Schienen gesichtet habt!
2. Welche Beeinträchtigungen (z.B. Verspätungen, Lärm) damit verbunden waren!
3. Welche Schäden (z.B. an Straßen, Brücken oder Bäumen) mit den Transporten verbunden waren – und
4. dokumentiert gerne auch mit Fotos alles dazu was ihr könnt!

Eure Infos und Fotos, deren Weiterverwendung ihr mit dem Abschicken zustimmt, schickt bitte an anti-defender2020@mail.de

***

Aufruf & Unterschriftenliste:

Aufruf Stopp Defender 2020

11.02.2020: Antrag Fraktion DIE LINKE im Bundestag: DEFENDER 2020 stoppen – Keine Unterstützung für Militäraufmarsch an der russischen Grenze; 13.02.2020: Debatte im Plenum

10.02.2020: Berliner EVG gegen Militärtransporte auf der Schiene – Kritik am bevorstehenden Großmanöver & Beschluss

17.10.2019: Antrag Fraktion DIE LINKE: Linke fordert Abzug von US-Soldaten aus Deutschland; 13.02.2020: Debatte im Plenum

29.01.2020: Bundesausschuss Friedensratschlag, Presseerklärung und Aufruf gegen DEF20: Presse_29.01 2020 * aufruf defender 2020

25.01.2020: DIE LINKE stellt sich aktiv gegen das US-Manöver Defender 2020; Beschluss des Parteivorstandes vom 25. Januar 2020

18.01.2020: „DIE LINKE Mecklenburg-Vorpommern stellt sich entschieden gegen Defender 2020″; Resolution der Teilnehmenden der Strategiekonferenz der LINKEN MV in Güstrow

Stopp Defender 2020! Nein zu NATO-Kriegsmanövern – ja zu Frieden, Entspannungspolitik und Abrüstung! DFG-VK Ost/Friedenszentrum Leipzig e.V.

Beschlossen auf dem Friedensratschlag in Kassel im Dez. 2019:
Resolution gegen das NATO-Kriegsmanöver „Defender 2020“:
Statt Konfrontation Entspannungspolitik betreiben!

Geplantes Großmanöver absagen! Presseerklärung der DFG-VK (06.12.2019)

27.11.2019, Pressemitteilung des DFG-VK Landesverbandes Ost:
Widerstand gegen NATO-Manöver DEFENDER 20 formiert sich.

IMI-Standpunkt 2019/053: Manöver Defender 2020:
Vernetzungsaufruf

Einladung zur Aktionsberatung gegen das NATO-Manöver „Defender 2020“ am 24.11.2019 in Leipzig

 


2 Gedanken zu „Aktionen & Positionen

Schreibe einen Kommentar zu Elvi Claßen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.