DEF20 in BRANDENBURG

Hier eine Übersicht über die anstehenden Aktionen & Veranstaltungen in der Region Lausitz:

09.03.    Kundgebung Frieden statt Krieg 11:00 Uhr in Zittau
27.03.    Friedenspanzer in Weißwasser
28.03.    Friedenskonferenz Weißwasser (Bundestagsfraktion DIE LINKE)
03.04.    Aktionen an Grenzbrücken und Grenzübergängen unter dem Motto:

„Macht die Oder-Neiße-Grenze/Linie dicht!“ oder „Nicht in unserem Namen“
als Zeichen nach Russland, dass nicht alle Deutschen der NATO-Osterweiterung und dem Säbelrasseln zustimmen (Orte: Forst, Guben, Frankfurt/Oder, Bad Muskau, Görlitz)

06.04.    Friedensmahnwache Cottbus mit Friedenspanzer
07.04.    Friedenspanzer in Forst
08.04.    Friedenspanzer in Lübben/Luckau
09.04.    Friedenspanzer in Bautzen (vormittags) / Frankenberg (nachmittags)
13.04.    Friedensmarsch in Cottbus mit Friedenspanzer
14.04.    Friedenspanzer in Spremberg
25.04.    ElbeDay in Torgau mit gemeinsamer Anreise aus der Lausitz
07.05.    Öffentliche Fraktionssitzung LT in Görlitz
08.05.    dezentrale Veranstaltungen zum Tag der Befreiung im Raum Lausitz
08.05.    Friedensfest in Cottbus

Kontakt für weitere Infos, Nachfragen etc.: Marko Schmidt , Antonia Mertsching, Fraktion DIE LINKE. im Sächsischen Landtag, Rosa-Luxemburg-Straße 17, 02943 Weißwasser, Tel.: 03576 216 28 93

***

DIE LINKE/LAG Kommunalpolitik Brandenburg schrieb Ende Januar:
Für das US-Manöver Defender 2020 mit diversen NATO-Beimanövern werden die ersten Truppentransporte in der kommenden Woche in Brandenburg erwartet. In diesem Zusammenhang sind nicht nur Anfragen an die Kommunalverwaltungen und Anträge zur Stärkung von Frieden und Abrüstung empfehlenswert, sondern auch das Sammeln von Informationen. Dazu brauchen wir Eure Unterstützung!
Bitte schreibt uns:
1. Wo und wann ihr Militärtransporte auf Straßen und Schienen gesichtet habt!
2. Welche Beeinträchtigungen (z.B. Verspätungen, Lärm) damit verbunden waren!
3. Welche Schäden (z.B. an Straßen, Brücken oder Bäumen) mit den Transporten verbunden waren, und dokumentiert
4. gerne auch mit Fotos alles dazu was Ihr könnt!

Eure Infos und Fotos, deren Weiterverwendung ihr mit dem Abschicken zustimmt, schickt bitte an: anti-defender2020@mail.de oder direkt an stop-defender2020@dielinke-brandenburg.de

Danke für Eure Unterstützung!
Truppentransporte sind kein Beitrag zum Frieden,
sondern Teil einer militärischen Aufwärtsspirale.

***

Fotos: ATTAC Cottbus & Birgit Kaufhold, Kundgebung/Demo am Donnerstag, den 30. Januar ab 16 Uhr am Hauptbahnhof Cottbus * Infos/Kontakt DIE LINKE BRANDENBURG

Presse:

30.01.2020, Nordkurier: Torgelow wird für US-Soldaten mehr als eine Durchgangsstation. Zur Verlegung von US-Soldaten zur Großübung „Defender Europe 2020“ sind inzwischen neue Details bekannt, welche Rolle der Bundeswehr-Standort Torgelow übernimmt. 30 Soldaten vom US-Kommando werden dort monatelang stationiert.

30.01.2020, Süddeutsche Zeitung: Ministerium: A20-Behelfsbrücke für Nato-Manöver gewappnet

USA verlegen tausende Soldaten über Brandenburg ins Baltikum.

 

Militärisches:

Für Anfragen und weitere Informationen kann auch das Landeskommando der Bundeswehr angefragt werden:

Friedensbewegung:

Bereits in der letzten Woche wurden am Bahnhof Cottbus erste Schienentransporte mit gepanzerten Fahrzeugen beobachtet. Deshalb ruft DIE LINKE. Brandenburg für

Donnerstag, 30. Januar 2020, 16 Uhr
auf dem Vorplatz des Cottbuser Hauptbahnhofs

zu einer Protestkundgebung unter dem Motto „Defend Peace – Stop Defender 2020“ auf. Diese Kundgebung wird der Auftakt zu vielfältigen und kreativen Protesten sein, mit denen wir das Manöver und die Truppentransporte in den kommenden Wochen begleiten werden.